Staff Secrets

Zwei Geheimtipps für Frankfurt

Benedetto Tamburino empfiehlt: “The Legends”
„Ich liebe Frankfurt, weil ich ein Frankfurter Bub bin. Es ist mein zu Hause!“, sagt der 43-Jährige Benedetto Tamburino, Restaurantleiter im Mercure Hotel Eschborn Helfmannpark. An seinem Job gefällt ihm besonders das RELAX-Konzept der hoteleigenen Restaurants. „Es macht Spaß, wenn ich spüre, dass die Gäste entspannt und zufrieden sind.“ Sein Geheimtipp für Frankfurt-Besucher ist die Szene-Bar „The Legends“ in der Stephanstraße, eine innovative Mischung aus Café / Bar, Tattoo-Studio und Barber-Shop.
Cosimo Fustainos Geheimtipp: der Jazzkeller
Dass Frankfurt modern ist und offen für alle Nationalitäten, gefällt auch Cosimo Fustaino. Der 52-Jährige arbeitet im Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe als Concierge. Langeweile kennt er nicht: „In meinem Job erlebe ich täglich Neues“, so Fustaino. Seine Hauptaufgabe? „Gästen die Wünsche von den Augen abzulesen“, sagt er mit einem Zwinkern. Fustainos Geheimtipp ist der Jazzkeller, der schon seit Jahrzehnten zu Frankfurt gehört. „Dort entspanne ich gern mit Freunden. Wir essen etwas Kleines und genießen die angenehme musikalische Untermalung.“
Wir empfehlen




Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen
he

frankfurt

Hotels ansehen