Maindreieck – Weltklassewein aus Franken

Würzburg und Wein – das gehört einfach zusammen. Umgeben von Reben überzogenen Hängen inmitten namhafter Weingebiete liegt das Zentrum des Frankenweins. Seit mehr als 1.200 Jahren werden hier Reben kultiviert. Müller-Thurgau oder der klassische Silvaner: Trockene Weine mit würzigem Geschmack sind typisch für die Region. Doch charakteristisch ist nicht nur der Geschmack, sondern auch die Flaschenform. Mit dem Bocksbeutel verleihen die Produzenten der Besonderheit fränkischer Weine auch optisch Ausdruck. Das milde Klima, die besonderen Böden und die Liebe der fränkischen Winzer zu ihren Produkten fließen in jedes Glas. Lernen Sie fränkische Qualitätsweine direkt in ihrer Heimat kennen, zum Beispiel im Rahmen der Mercure Weinlese.
Weltklasse Silvaner aus dem Maindreieck
An steilen Weinhängen im Maindreieck werden Silvaner angebaut, die weltweit ihresgleichen suchen. Berühmt ist insbesondere die Lage Würzburger Stein. Der „Steinwein“ erfreut seit Jahrhunderten großer Beliebtheit. Es wird vermutet, dass hier einst der erste Silvaner Frankens gepflanzt wurde, der klassische Frankenwein. Doch bezogen auf die Anbaufläche wurde der eher „schwierige“ Silvaner auch in Franken vom ertragreicheren Müller-Thurgau überholt, der im Jahr 2013 sein 100-jähriges Bestehen in Franken feierte. Daneben sind Bacchus und Riesling beliebte fränkische Rebsorten. Aber auch Rotwein wird in Franken kultiviert: Auf knapp 20 Prozent der Anbaufläche gedeihen unter anderem Domina, Spätburgunder und Dornfelder.
Typisch Frankenwein: Bocksbeutel und Mineralstoffgehalt
Frankenweine erfreuen sich unter Weinkennern großer Beliebtheit. Die Muschelkalkböden der Region sorgen in Verbindung mit dem milden Klima am Main für besonders charakteristische Weine: Frankenweine zeichnen sich vielfach durch ihren Mineralstoffgehalt und den würzigen Geschmack aus. Sie gelten als sehr trocken – oft enthalten sie weniger als vier Gramm Restzucker pro Liter. Typisch für Weine aus Franken ist auch der Bocksbeutel, eine besondere Flaschenform für höherwertigen Wein. Die flachen bauchigen Flaschen mit ihrem kurzen Hals sind seit 1989 EU-weit geschützt und dürfen, bis auf wenige Ausnahmen, nur für fränkische Weine verwendet werden.
Wein erleben: Stein-Wein-Pfad und „terroir f“
Die wohl schönste Verbindung von Wissen, Wein und Wandern ist eine Tour auf dem Stein-Wein-Pfad durch die weltberühmte Weinlage Stein. Dabei erfahren Interessierte unter anderem, woher der charakteristische Geschmack des Frankenweins kommt, was ihn so besonders macht – und was Goethe mit dem Stein-Wein zu schaffen hatte. Eine Entdeckungsreise der besonderen Art für Weinkenner und alle, die es werden wollen! Auch auf eigene Faust können Besucher die Weinregion Franken entdecken und inmitten malerischer Weinberge beispielsweise zu einem der als „terroir f“ bezeichneten magischen Orte spazieren.
Mercure Weinlese in Würzburg
Ein leichter Bacchus oder Müller-Thurgau, der klassische Silvaner oder eine fruchtige Scheurebe: Lernen auch Sie die vielen Facetten des fränkischen Weins kennen! Ihr Hotel müssen Sie dafür nicht verlassen. Mercure bietet seinen Gästen eine besondere Auswahl heimischer Spitzenweine. Im Rahmen der Mercure Weinlese stellen wir ein attraktives Sortiment an Qualitätsweinen heimischer Winzer zusammen. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie die breite Auswahl – zum Beispiel begleitend zu einem leckeren Essen im hoteleigenen Restaurant!
Wir empfehlen

Mosel-Region: die Wiege deutscher Weinkultur
Koblenz – im Herzen der Weinregion Mittelrhein
Bad Dürkheim: Spitzen-Weinlagen der Pfalz
Welcher Wein darf&quote;s sein?



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen
Hotels in der Nähe